Gangztagsangebot & Betreeungszentrum

Das bietet das Ganztagsangebot der Dornbachschule

Das Ganztagsangebot Profil I ist Teil des hessischen Ganztagsschulkonzepts und ermöglicht eine erweiterte, verlässliche Schulzeit an mindestens drei Schultagen. Das Ganztagsangebot ist als schulisches Angebot kostenfrei. Lediglich die Essenskosten müssen von den Eltern getragen werden.

Nach unseren langjährigen Erfahrungen in der Ganztagsarbeit wurde das Ganztagsprogramm zum Schuljahr 2015/2016 konzeptionell überarbeitet. Das Angebot richtet sich nun ausschließlich an Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen und wurde auf fünf Tage in der Woche ausgeweitet.

Konzept des Ganztagsangebots

Das Ganztagsangebot bietet den Schülerinnen und Schülern der Dornbachschule die Möglichkeit, klassenübergreifend und auf einer leistungsunabhängigen Ebene den Lebensraum Schule nutzen und gestalten zu können. Das Ganztagsprogramm der Dornbachschule ist kein Förderprogramm, sondern erweiterte Schulzeit mit einem eigenen pädagogischen Konzept und Akzenten. Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler durch ein engagiertes und bunt gemischtes Mitarbeiterteam, bestehend aus Lehrkräften, Betreuerinnen und Betreuern sowie außerschulischen Kooperationspartnern.

–weiterlesen–

Betreuungszentrum in der Dornbachschule

Ab sofort erfolgt die Anmeldung für das Angebot des Betreuungszentrums an der Dornbachschule ausschließlich über das Online-Formular unter der Webadresse:

portal.little-bird.de

Sie erreichen das Online-Formular zur Anmeldung direkt unter folgendem Link:
portal.little-bird.de/betreuung_suchen

Zwei Dinge sollen Kinder bekommen:
Wurzeln und Flügel

Im Mittelpunkt steht das Kind
Wir arbeiten nach dem Situationsansatz. Das Prinzip dieses Ansatzes ist die Orientierung an der Lebenssituation der Kinder. Das pädagogische Handeln richtet sich darauf, die Kinder zu befähigen, ihre gegenwärtige und zukünftige Lebenssituation möglichst selbständig und kompetent zu bewältigen.

Das Kind steht im Mittelpunkt des situationsbezogenen Ansatzes. Ausgangspunkt unseres pädagogischen Handelns sind demzufolge die Interessen, Wünsche und Bedürfnisse der Kinder. Wir nutzen das Spiel als wichtigste „Lernform“, wodurch Kinder ihr Umfeld und die Erwachsenenwelt spielerisch zu begreifen lernen. Dafür stehen gut ausgestattete Räume und eine Vielfalt an Materialien zur Verfügung.

–weiterlesen–